Offenlegung von geldwerten Leistungen von Servier in der Schweiz

Die Offenlegung von geldwerten Leistungen an medizinisches Fachpersonal (Healthcare Professionals, HCP) und an Gesundheitsversorgungs-Organisationen  (Healthcare Organisations, HCO) ist Teil der Initiative für mehr Transparenz, die vom Europäischen Dachverband der Arzneimittelunternehmen und -verbände (EFPIA) und Scienceindustries erarbeitet wurde.

Servier unterstützt und verfolgt die Ziele dieser Selbstregulierungsinitiative ohne Einschränkung.

Pharmazeutische Unternehmen müssen mit Organisationen und Fachpersonen des Gesundheitswesens zusammenarbeiten, um wissenschaftliche Forschungsprojekte voranzutreiben und die Versorgung der Patienten zu verbessern. Dieser regelmässige Austausch beinhaltet alle Arbeiten/Zeit/Einbindung von HCP und HCO, wie beispielsweise das Erstellen und die Nachverfolgung von klinischen Studien. Durch diese Offenlegung erhält die Öffentlichkeit einen besseren Einblick in unsere Zusammenarbeit.

Scienceindustries stellt weiterführende Informationen zu den von den pharmazeutischen Unternehmen lokal befolgten Offenlegungsgrundsätzen bereit.

Die veröffentlichten geldwerten Leistungen von Servier für die Schweiz finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde gemäss der methodologischen Hinweise und den Vorgaben des Kodex von Scienceindustries verfasst.

Die in diesen Dokumenten aufgeführten Transaktionen enthalten alle geldwerten Leistungen, die jährlich zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember  von allen Unternehmen des Servier-Konzerns aus dem In- oder Ausland gewährt wurden.

Bei Fragen zu den in diesem Abschnitt genannten Informationen können Sie uns kontaktieren.

Finden Sie auch weiterführende Informationen zu den von Servier in anderen Ländern offengelegten Daten.